Vom 4. bis am 8. Mai 2022 heisst es wieder: Feldstecher bereit halten und die Ohren spitzen! BirdLife Schweiz ruft alle dazu auf, an der Aktion «Stunde der Gartenvögel» teilzunehmen und eine Stunde lang die Vögel rund ums Haus zu zählen.

Ein einziges Mal ruft ein Buntspecht aus dem Baum – notiert! Wenig später segelt ein Rotmilan über den Kopf. Notiert! Aus dem Nachbarsgarten singt ein Girlitz, und jetzt meldet sich auch die Mönchsgrasmücke aus der Hecke. Wer bei der «Stunde der Gartenvögel» vom 4. bis 8. Mai mitmacht, der kann etwas erleben – und wird herausfinden, ob der Lebensraum um die eigene Wohnung für Vögel geeignet ist. Langweilig wird es nicht, denn bei Familie Haussperling, bei Gartenbaumläufern und Ringeltauben ist immer etwas los.

Kohlmeise

Jede und jeder von Gross bis Klein ist eingeladen, eine Stunde lang vor dem Haus oder in einem Park die Vögel zu beobachten und zu melden. Unter den Teilnehmenden wird ein Feldstecher von Swarovski im Wert von 1270 Franken verlost. Mitmachen ist einfach, grosse Vorkenntnisse sind nicht nötig. Wer keinen eigenen Garten hat, kann die Vögel vom Balkon aus oder in einem nahen Park erfassen. Gemeldet werden können die Beobachtungen bequem unter birdlife.ch/gartenvoegel oder voraussichtlich  auch mit der neuen App «Vogelführer BirdLife Schweiz» für Smartphones und Tablets (neuste Version herunterladen).

Gibt’s im Jubiläumsjahr einen neuen Rekord?

Ziel ist es, im Jubiläumsjahr von BirdLife Schweiz den bisherigen Rekord von 7072 teilnehmenden Personen, Familien und Schulklassen zu knacken Im Jahr 2020 wurden über 220’000 Vögel gemeldet.

Mach auch diesmal mit. Um die Aktion nicht zu verpassen, kannst du unter birdlife.ch/gartenvoegel ein Erinnerungs-Mail abonnieren, das du einige Tage vor der «Stunde der Gartenvögel» erhalten wirst. Und wer sich für die Vögel und die Natur im Siedlungsraum engagieren möchte, findet am selben Ort zahlreiche Materialien und Anleitungen, wie man z.B. eine Hecke für Vögel anlegen kann oder eine Magerwiese für Insekten. Für Schulklassen stehen zudem zahlreiche Lehrmittel und andere Ressourcen zur Verfügung.

 

So geht’s

Teilnehmen an der Stunde der Gartenvögel ist einfach. Man setze sich zwischen dem 4. und dem 8. Mai eine Stunde lang in den Garten, auf den Balkon oder in einen nahen Park und beobachtet. Sämtliche Arten werden notiert, die man sieht oder hört. Mehrfachzählungen derselben Vögel sind möglichst zu vermeiden. Nach der Beobachtungsstunde kann man die Vogelarten auf birdlife.ch/gartenvoegel melden. BirdLife Schweiz wertet die Daten aus und teilt die Resultate allen Teilnehmenden mit. Unter den Teilnehmenden wird ein Feldstecher verlost.