Das Rhyla Maislabyrinth ist das erste Maislabyrinth im St. Galler Rheintal. Es steht auf dem Birkenhof in Balgach und befindet sich auf einer Fläche von rund dreieinhalb Hektaren. Das Rhyla Maislabyrinth bietet für die ganze Familie Spass. Denn die Organisatoren haben allerhand auf die Beine gestellt. Der Ausflug lohnt sich nicht nur wegen des Maislabyrinths. 

Aber klar: Die Hauptattraktion auf dem Birkenhof in Balgach ist das Rhyla Maislabyrinth. Und für uns als Anfänger stellt sich natürlich als allererstes die Frage, werden wir je wieder aus dem Labyrinth hinausfinden? Organisator Ralph Schmid hat darauf eine beruhigende Antwort: „Spätestens im Herbst wird das Maisfeld gemäht.“ Nun gut, dann müssen wir uns ja nicht allzu grosse Sorgen machen und können den Spass in Angriff nehmen.

Schlimmstenfalls droht im Rhyla Maislabyrinth die Sackgasse 

An der Kasse rüsten wir uns mit Eintritt und Stempelkarte aus. Zehn Posten gilt es, im ersten Maislabyrinth im St. Galler Rheintal aufzufinden. Die Strecke ist rund zweieinhalb Kilometer lang – im besten Fall. Je mehr man sich im Labyrinth verläuft, desto weiter wird der Weg. Allerdings muss man sich auch hier keine allzu grosse Sorgen machen. Der Weg ist flach und auch für kleinere Kinder gut machbar. Kinderwagen-tauglich ist der Feldweg weniger – je nach Witterung empfiehlt sich auch gutes Schuhwerk – stellenweise kann es morastig sein oder auch grössere Wasserlachen geben.

Der Einstieg ins Rhyla Maislabyrinth ist einfach. Auf den ersten Metern lernt man quasi das Konzept kennen. Denn es führt ein Weg durchs Feld, dann folgt eine Abzweigung, an welcher man sich entscheiden muss, welchen Weg man nehmen will. Trifft man die falsche Wahl, landet man in einer Sackgasse. Natürlich haben wir – rein aus Testzwecken 🙂 – auch eine Sackgasse ausgewählt. Deren Ende ist gut markiert mit einer Tafel, auf der geschriebenen steht: „Du bist leider in einer Sackgasse“. Also heisst  es retourgang und zurück zur Abzweigung.

Das Rhyla Maislabyrinth macht schlau

Je tiefer man ins Rhyla Maislabyrinth eindringt, desto verästelter wird das System. Die einzelnen Posten zu finden, ist also gar nicht so einfach. Zum Glück hat es auch noch andere Familien im Labyrinth unterwegs. Und so hilft man sich gegenseitig mit Tipps.

An den einzelnen Posten gibt es lehrreiche Infos – zum Beispiel zum Gemüsebau oder über Schafe. Der Weg macht also auch schlau. Unsere Kinder sind freilich weniger interessiert an der Wissensvermittlung, als an der Spurensuche. Sie rasen durch das Labyrinth und suchen mit Eifer den richtigen Weg. Wir Eltern können derweil eine Auszeit nehmen, in der Mitte gibt es nämlich eine Art Piazza mit Sitzbänken zum Verweilen. Von hier aus haben wir die Lage im Griff und für alle Fälle auch den Notausgang in der Nähe. Das ist allerdings gar nicht nötig – nach etwas mehr als einer Stunde berichten unsere Kinder nämlich: „Auftrag erledigt – alle Posten gefunden“. 

Am Ziel lockt Chilbi-Stimmung

Und so begeben wir uns etwas durstig und hungrig zum Ausgang. Dort sagt man uns nicht einfach „Tschüss und auf wiedersehen“, sondern es erwartet uns ein wenig Chilbi-Stimmung. Denn es gibt Sitzbänke und Tische und Liegestühle und vor allem auch verschiedene Stände mit Essen und Trinken.

Dort sollte jeder etwas nach seinem Geschmack finden: von Fleisch bis vegan gibt es alles im Angebot – selbstverständlich auch Mais. Das ganze ist derart gemütlich, dass wir uns schon fast ein wenig wie am Openair fühlen. Für die Kinder gibt es ausserdem einen Spielplatz mit Sandkasten. Fazit: Der Ausflug in das erste Maislabyrinth im St. Galler ist eine saubere Sache – bis auf die Schuhe vielleicht… 


Öffnungszeiten Rhyla Maislabyrinth

Während der Sommerferien täglich geöffnet 

Bei schlechter Witterung bleibt das RhyLa geschlossen.

Informieren Sie sich auf den SocialMedia auf der Webseite oder unter Telefon +41 77 476 80 55.

Das erste Maislabyrinth im St. Galler Rheintal ist bis am 12. September 2021 geöffnet 


Eintrittspreise Rhyla Maislabyrinth 

Erwachsene: CHF 8
Kinder (ab 4 Jahren): CHF 5
Familien (max. 3 Kinder): CHF 21

Hunde sind gratis, müssen aber an der Leine geführt werden! 


Verpflegung

Die Restauration ist unabhängig vom Maislabyrinth zugänglich. Es gibt ein breites Angebot für alle Geschmäcker:

  • Chicken und Pommes
  • Hirschwurst
  • Maiskolben
  • Raclette
  • Crêpes
  • Hof-Glace
  • Ribelmais-Chips. 

Öffnungszeiten der Gastronomie auf der Website


Anfahrt Rhyla – Rheintaler Maislabyrinth 

Autobahnausfahrt Widnau, Hauptstrasse Richtung Kriessern – Balgach, der Anfahrtsweg ist ab Dreibrücken und Balgach Rathaus gut beschildert.

Navigationsadresse: Rietstrasse 59, 9436 Balgach, danach der Beschilderung folgen.

Es stehen gratis Parkplätze direkt beim RhyLa zur Verfügung. 

Mit ÖV 

Ab Bahnhof Heerbrugg;
Shuttle-Bus, nur auf Vorreservation Tel.: +41 79 504 60 60
Für max. 8 Personen ins RhyLa zum Pauschalpreis von CHF 25

Das Maislabyrinth ist auch mit dem Boot (!) oder entlang vom Binnenkanal mit dem Velo erreichbar. 

Werbung: Dieser Ausflugsbericht ist in Zusammenarbeit mit schmidi-events.ch entstanden, widerspiegelt aber unsere persönliche Meinung.

Veranstaltung auf Pinterest merken:


Weitere Familienausflüge 

Schatzsuche mit Kindern – ein Familienausflug am Walensee

Mit dem Bärenzug der Rhätischen Bahn ins Arosa Bärenland – mit Übernachtungs- und Familienbiketipps!