BIGNIK ist verschoben, statt am 22. August findet der Anlass neu am Sonntag, 12. September, statt. Im Dorfkern von Degersheim werden die rot-weissen BIGNIK-Tücher ausgelegt. Im letzten Jahr musste der Anlass wegen der Pandemie noch abgesagt werden. Jetzt sieht es besser aus. Darüber freuen sich insbesondere die beiden Urheber dieser Kunstaktion, die St. Galler Konzeptkünstler Frank und Patrik Riklin vom Atelier für Sonderaufgaben. Sie sagen: «Unsere Gesellschaft sehnt sich nach Unüblichem. Und die Idee, Degersheim mit Tüchern zu fluten, treibt uns an. Mit dem kollektiven Tuchmanöver wollen wir zeigen, dass gemeinsames Schaffen trotz Distanzhalten möglich ist.»

Veranstalterin von BIGNIK, dem wachsenden Picknicktuch für die Region, ist die REGIO Appenzell AR-St. Gallen-Bodensee. Es ist die sechste offizielle Auslegung des Riesentuchs. Rund 2700 Tuchmodule sollen ausgelegt werden. Deshalb sind auch ganz viele helfende Hände gesucht. «Je mehr Leute mithelfen, desto mehr Module können wir gemeinsam auslegen und umso grösser und eindrücklicher wird das Endergebnis: Ein rot-weiss ‘betuchtes’ Dorf, welches zum Picknick lädt», betont Doro Anderegg, Projektleiterin REGIO Appenzell AR-St.Gallen-Bodensee.

Tuchlegerinnen und Tuchleger gesucht

Los geht es am Sonntag um 9 Uhr beim Gemeindehaus. Dann wird das Tuch gemeinsam ausgelegt. Anschliessend kann gepicknickt werden auf der gigantischen Decke. Um 16 Uhr startet dann das gemeinsame Zusammenlegen; wer mithilft erhält Wurst und Getränk. Selbstverständlich gehen auch Vegis nicht leer aus. Wer mithelfen möchte, kann sich direkt bei www.bignik.ch/helfer anmelden. 

Ein ganz besonderer Familienausflug 

Der Ausflug nach Degersheim lohnt sich auch für Familien. Schliesslich gibt es nicht jeden Tag die Möglichkeit, auf einer Picknick-Decke zu verweilen, die den ganzen Dorfkern in Beschlag nimmt. Gut in Erinnerung sind die Bilder aus Trogen. In der Ausserrhoder Gemeinde wurde BIGNIK 2019 rund um den Landsgemeindeplatz ausgelegt. Dieses Tuchmanöver war ein grosser Erfolg mit vielen Besucherinnen und Besuchern.

Mit der erneuten Tuchauslegung in einem Dorfkern wollen die Verantwortlichen an diesen Erfolg anknüpfen. Degersheim mit seinen pittoresken Häuserzeilen im Oberdorf eignet sich bestens dafür: Die Häuser, die dem grossen Dorfbrand vor 200 Jahren zum Opfer fielen, wurden sorgfältig mit Blick auf das Gesamtbild wieder aufgebaut. «Beim ersten Anlauf hat es nicht sollen sein: Als Gemeinde freuen wir uns aber sehr, dass Bignik nun in diesem Sommer in unserem Dorfkern stattfindet und nach einer schwierigen Zeit ein gemeinschaftliches Erlebnis, direkt vor der eigenen Haustür, ermöglicht», sagt die Degersheimer Gemeindepräsidentin Monika Scherrer. 


Programm

  • ab 09:00              Das Tuch wird gemeinsam mit der Bevölkerung ausgelegt
  • Öffentliches Picknicken ist jederzeit bis 17 Uhr möglich
  • ab 14:00              Drohnenaufnahmen (Dokumentation des Tuches)
  • ab 16:00              Das Tuch wird gemeinsam mit der Bevölkerung zusammengelegt; wer mithilft erhält Wurst & Getränk (auch Vegis gehen nicht leer aus)